Fjorde erleben | Norwegen-Highlights

Jeder, der schon mal über einen Norwegen-Urlaub nachgedacht hat, kennt sie: die Fjorde. Aber was ist das eigentlich und wie kann man die vielen Fjorde am besten erleben?

Was ist ein Fjord?

Fjorde sind weit ins Landesinnere reichende Meeresarme, die von seewärts wandernden Gletschern durch das Mitreißen von Gestein gebildet wurden (Fjord wikipedia).

Auf dieser Karte sieht man die Fjorde im Westen Norwegens sehr gut.

Vom Preikestolen auf den Lysefjord blicken

Eines der bekanntesten (zurecht!) Ausflugsziele in Norwegen ist der Preikestolen. Jährlich wandern 200.000 bis 300.000 Besucherinnen und Besucher auf den Felsvorsprung, der 604 m über den Lysefjord ragt. Obwohl wir von unseren deutschen Campingplatznachbarn gewarnt wurden (und erstaunt gefragt wurden: “kann der Hund da mit rauf laufen?!”) war der Aufstieg (604m auf ca. 4 km) für unsere österreichischen Waden ein Kindergeburtstag. Wir sind um ca. 7:10 los, und das war auch gut so, denn beim runter gehen sind uns schon die Touristenmassen entgegen geströmt.

Man kann den unglaublichen Anblick nicht wirklich auf Bildern festhalten, aber wir haben es versucht 😉

Den Geiranger-Fjord mit der Fähre erkunden

Eine weitere Möglichkeit einen Fjord zu erkunden ist direkt auf dem Wasser mit einer Fähre. Die Idee kam uns spontan aber es waren noch Plätze frei und so buchten wir für den übernächsten Tag online eine Überfahrt von Geiranger nach Hellesylt.

Blick von oben auf Geiranger.
Abfahrts- und Ankunftszeiten

Obwohl die Fahrt nicht billig war (ca. 100 Euro für eine 1-stündige Fahrt, ein Einheimischer nannte es “Touristenfähre”), lohnt sie sich definitiv (vorausgesetzt, das Wetter ist schön). Super waren auch die Durchsagen, die Interessantes zur Gegend erzählten und auf Dinge in der Landschaft hinwiesen, die einem sonst nicht auffallen würden.

Mit Untermeerestunneln und Fähren von A nach B

Wenn man von Stavanger Richtung Bergen und dann noch weiter Richtung Norden möchte, muss man einige Fjorde überqueren. Mein erster Gedanke war natürlich, dass es viele Brücken geben würde, aber das wies sich als falsch heraus. Die meisten Fjorden kann man umfahren (oft ein großer Umweg!) oder auf direkterem Weg entweder mit einer Fähre über- oder mit einem Meerestunnel unterqueren.

Die Kosten für die Überfahrt werden (wie auch alle anderen Mauten, die man zahlen muss) bei den meisten Fähren direkt über den Autopass oder per Rechnung an den Kennzeichenhalter kassiert. Ich glaube wir mussten nur ein einziges mal direkt vor der Fähre per Kreditkarte für die Mitnahme bezahlen.

Lust auf Fjorde bekommen?

Ich hoffe der kleine Ausflug zu Norwegen’s Fjorden hat euch gefallen, sie sollten auf jeden Fall ein fixer Bestandteil bei jeder Reise nach Norwegen sein.

Bis zum nächsten Mal!

Leave a Reply

Your email address will not be published.