Schinken-Zucchinistrudel

Dieses Rezept eignet sich bei uns gut zum Reste verwerten, da wir oft eine offene Packung Pizzakäse und einen übrigen Zucchini haben.

Zutaten (für 2 Personen)

400 g Zucchini
1 kleiner Zwiebel
Öl
1 Ei
50 g Parmesan
100 g geriebener Käse
150 g gewürfelter Schinken
Salz, Pfeffer
Rosmarin, Thymian
1 Pkg. Strudelteig

Zubereitung

Backrohr auf 175°C vorheizen.

Zwiebel und Zucchini in kleine Würfel schneiden. Zwiebel im Öl anrösten und nach kurzer Zeit Zucchini dazu geben. Schinken ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Schinken, geriebenen Käse und einen Teil des Parmesans dazu rühren.

Salzen, pfeffern, ein bisschen Rosmarin und ein bisschen mehr Thymian dazu geben.

Schinken dazu geben.
Schinken dazu geben.

Das Ei verrühren und einen Teil zu der Menge geben.

Ei verrühren.
Ei verrühren.
Das Ei stocken lassen.
Das Ei stocken lassen.

Das Originalrezept sieht vor, dass man die Menge abkühlen lässt aber das haben wir übersprungen 😉 Den Teig (mit dem Backpapier) aufs Blech legen und die Menge einfüllen. Blätterteig einschlagen und so einen schönen Strudel formen.

Menge auf den Teig geben.
Menge auf den Teig geben.

Mit dem restlichen Ei bestreichen und mit Parmesan bestreuen.

Mit Parmesan bestreuen.
Mit Parmesan bestreuen.

15-20 Minuten bei Heißluft backen (bis der Strudel eine schöne Farbe hat).

Der Teig soll schön knusprig werden.
Der Teig soll schön knusprig werden.
Mahlzeit!
Mahlzeit!

Leave a Reply

Your email address will not be published.